Archiv für den Monat: Februar 2024

Textwerkstatt

Ein weiteres Ereignis, von dem ich euch schon im Januar berichten wollte, als ich nicht mehr als Admin reinkam…, denn schon am 11. Januar hatte ich eine Normseite Text von meinem entstehenden Buchprojekt bei der Textwerkstatt der Romanwerkstatt eingereicht.😇

Die Textwerkstatt gehört zu der Romanwerkstatt, siehe auch mein Bericht zur Romanwerkstatt,
Die Romanwerkstatt bietet jeden Monat einen Termin an, an dem jeder, unter bestimmten Voraussetzungen, einen Text aus seinem Projekt von einem Coach kommentieren zu lassen.
Dazu muss nur eine Normseite (maximal 1.800 Zeichen) mit dem Textausschnitt hochgeladen werden. Wenn man dann auch tatsächlich an dem Termin in der Besprechung ist, hat man die Chance, dass der eigene Text ausgewählt wird. Jede Besprechung werden 5 Texte ausgewählt. Aber nur, wenn man auch bei dem Termin anwesend ist.

Am 11. Januar nahm ich meinen Mut zusammen und nahm den Anfang meines Buchprojekts, genauer 1.800 Zeichen. und lud es auf die Plattform. Ich hatte Glück und der erste ausgewählte Text war sogar meiner.
Gespannt auf das Feedback lauschte ich den Worten des Coachs. Und konnte vieles über mein Schreiben erfahren.😬
1. Ich muss unbedingt „Show don’t tell“ lernen!
2. Ich muss mich noch einmal an die deutsche Grammatik setzen, denn ich anscheinend ein Problem mit der Zeit.
3. Und ein Perspektivwechsel war auch dabei.
Aber alles in allem fand der Coach, dass mein Text interessant und gut war.😊

Auf jeden Fall will ich dieses Angebot mehrmals in Anspruch nehmen, weil es unheimlich hilfreiches Feedback gibt. Natürlich erst, wenn ich auch mehr geschrieben habe.

Habt ihr eine Möglichkeit Feedback zu euren geschriebenen Texten zu bekommen? Welche? Schreibt es unten in den Kommentaren⬇⬇⬇

Plan dein Romanjahr

Endlich kommt mein Bericht zum kostenlosen 5-Tage-Kurs der Romanschule am 3. – 7. Januar 2024.
Leider ziemlich verspätet, siehe den Beitrag Ausgesperrt.

Vom 3. bis zum 7. Januar fand wie gesagt der Kurs statt und er war in einfachen Worten gesagt, einfach nur gut.

Es war mittlerweile das dritte Mal, dass ich an diesem Kurs teilnahm. Und wieder konnte ich Neues erfahren. Unglaublich.

2022 brachte mir dieser Kurs natürlich nicht ganz so viel, da ich während diesen nur endgültig meinen Wunsch kreierte.

2023 brachte mir dieser Kurs dann Struktur in meinen Wunsch.

2024 konnte ich neue Erkenntnisse erlangen und wusste zumindest schon einen ganze Menge. Damit fiel es mir leichter einen Plan zu erstellen für 2024 hinsichtlich meines Schreibprojekts.

Im Kurs selbst gab es jeden Tag ein Arbeitsblatt mit Aufgaben, die mir sehr viele Erkenntnisse gebracht haben. Dinge, die ich dieses Jahr nicht mehr machen möchte und Dinge, die so gut funktioniert haben, dass sie auch 2024 ihren Platz in meinen Alltag finden werden. Am 3., 5. und 7. Januar gab es Abends noch einen Workshop, der noch einmal Themen der Arbeitsblätter aufgriff und vertiefte, in dem aber auch Fragen beantwortet wurden und wo es auch immer eine Schreibaufgabe gab. Am 7. Januar gab es auch ein 90minütiges gemeinsames Schreiben, bei dem wir selbst entscheiden konnten, ob wir die Arbeitsblätter fertig machen oder einen Text schreiben. Wir bekamen einen Grundplan und Zeitplan. Also wieder unheimlich viel Input 💖 für unser Schreibprojekt.

Und wie es mit meinem weitergeht, das erfahrt ihr in Kürze

Ausgesperrt

Ich konnte jetzt sehr lange nicht mehr auf meine Webseite. Also ich meine, ich kam als Admin nicht rein. Dadurch konnte ich hier auch nichts schreiben. Ganz schön nervig, zumal ich nicht rausfinden konnte, warum.

Das war nicht nur für mich blöd, sondern auch für euch, denn ich konnte euch nichts berichten. Dabei hatte ich so viel vor: ich wollte euch von dem 5-Tage-schreib dein Romanjahr-Kurs. Und dann habe ich noch ein Text bei der Textwerkstatt abgegeben und ich habe einen Entschluss gefasst.
Aber das kommt alles noch…

Nun fand ich erst einmal wichtig, euch mitzuteilen, dass es mich mitsamt meines Buchprojekts noch gibt.

Bald kommt mehr von mir von – so Gott will und ich als Admin auch weiter reinkomme. Aber es wird doch keinen Newsletter geben, denn
1. bekam ich die Probleme, nachdem ich das Newsletter-Plugin installiert hatte
2. habe ich beschlossen, dass ich als Autorin ein Pseudonym verwenden möchte
Ich weiß daher noch nicht, ob es vielleicht eine ganz neue Webseite geben muss. Aber noch sind es Überlegungen…